So geht Uni

Alles für Studienanfänger

Brauche ich einen Laptop fürs Studium?

Laptop

Brauche ich fürs Studium einen Laptop?

Unter Studenten wohl eine Glaubensfrage. Die einen finden den Laptop unverzichtbar und haben ihn ständig dabei, die anderen kommen ihr komplettes Studium ohne ihn aus.

Natürlich ist das grundsätzlich immer auch eine Typ Frage: der eine schreibt lieber auf Papier, der andere lieber auf Tastatur. Alternativlos ist ein Laptop allerdings fast nie.

Vorlesung

Die allermeisten Professoren stellen für ihre Vorlesung ein Skript bereit in dem alles Wichtige drin steht. Mitschreiben musst du in solchen Fällen also höchstens mal eine kleine Ergänzung oder eine Erklärung zu einem Satz im Skript. Ob du das mit Papier und Stift machst ist deine Sache. Viele Studenten drucken sich das Skript auch aus und schreiben dann Anmerkungen direkt hinein. Das ist für die Umwelt vielleicht nicht ganz optimal und kostet auch ein wenig was (so ein Skript kann gut und gerne ein paar hundert Seiten an Umfang haben. Wohlgemerkt für eine Vorlesung). Andererseits ist man bei Formeln und mathematischen Symbolen meist einfach schneller, wenn man diese per Hand aufschreibt anstatt ewig mit dem Formeleditor herumzubasteln.

Übung

Zu einigen Vorlesungen gibt es Übungen, die am Computer stattfinden. Dazu musst du aber natürlich keinen eigenen mitbringen, denn diese Übungen finden dann auch in den Computerräumen der Universität statt. Dort sind Programme, die verwendet werden müssen meist auch schon vorinstalliert, sodass du gleich loslegen kannst ohne dir noch Stress machen zu müssen. Der Nachteil daran ist natürlich, dass du Arbeitsergebnisse dann immer so speichern musst, dass du sie gegebenenfalls auch von zuhause nutzen kannst. Also entweder auf einem USB-Stick oder in der Dropbox. Dieses Problem hast du bei einem Laptop natürlich nicht.

Stromsituation

Wenn du generell der Meinung bist, dass du für den Studium einen Laptop benötigst, solltest du auf jeden Fall nach einem suchen, der eine große Akku Kapazität hat. Denn machen wir uns nichts vor: was die Versorgung mit Steckdosen angeht, sind Hörsäle Dritte Welt Länder. Wenn du Glück hast, gibt es mal alle 10 Plätze eine Steckdose. Entweder musst du also jedes Mal früh in den Hörsaal stürmen um dir einen solchen Platz zu sichern, oder du brauchst einen Laptop der einen Uni Tag überstehen kann ohne aufgeladen zu werden.

Größe

Ein weiterer Faktor, den du bei der Entscheidung berücksichtigen solltest, ist die Größe. Sowohl die des Laptops, als auch die des Laptops, als auch die der Tischfläche in deinem Hörsaal. In den meisten Hörsälen sind diese Flächen nämlich eher knapp bemessen. Der 17 Zoll Laptop hängt da schnell mal links und rechts drüber hinaus und stört zudem den Vordersitzer im Nacken. Also empfiehlt sich tendenziell schon mal ein kleineres Modell. Andererseits, je kleiner der Bildschirm, desto unangenehmer natürlich auch das arbeiten. Wenn man andauernd scrollen muss kann einem das schon irgendwann auf den Zeiger gehen.

Rabatte

Falls du dich dafür entscheiden solltest zu Studienbeginn einen Laptop neu zu kaufen dann bedenke, dass du als Student oftmals Rabatte auf Laptops und Tablets bekommst. Darum solltest du mit dem Kauf auch solange warten, bis du deine studentische Emailadresse bekommen hast (diese wird meistens zur Verifikation ob du auch wirklich studierst genutzt). Studentenrabatte für Laptops gibt es beispielsweise von Appel und Windows. Neben den Rabatten für die Hardware kannst du oft auch Software günstiger bekommen. Bei den meisten Unis kannst du dir die Office Programme von Microsoft kostenlos runterladen. Dazu noch eine Menge an Spezialsoftware die für bestimmte Studiengänge relevant ist.

Fazit

Ich persönlich habe zwar während des Studiums einen Laptop gekauft, diesen aber nur sehr selten mitgenommen. Wirklich mitschreiben muss man eigentlich eher selten, weil die meisten Dinge eh im Skript stehen. In den Übungen in denen Computer benötigt werden fand ich es immer stressfreier die vorhandenen an der Uni zu benutzen.

Falls du dir noch unschlüssig bist kannst du auch einen Blick auf Tablets werfen. Diese sind meistens nicht nur günstiger und leichter als vollwertige Laptops, sondern erlauben über ihren Touchscreen und einen speziellen Stift auch meistens das Anfertigen von digitalen Notizen. Auf diese Weise sparst du dir einerseits Papier- und Druckerkosten, kannst aber andererseits gang normal Formeln mit dem Stift aufschrieben, ohne sie über einen Editor eingeben zu müssen. Für das längere Schreiben von Texten gibt es für viele Tablets auch Tastaturen zum anklipsen die mehr Widerstand bieten (und somit das Schreiben leichter machen) als die Eingabe über die Touchscreen Tastatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + 16 =